Es gibt einige Neuigkeiten über die es sich zu berichten lohnt.

Wir sind immer noch davon überzeugt, dass eine Testsperrung nur vorgeschoben wird, um im nächsten Jahr eine dauerhafte Sperrung durchzusetzen.

So oft wie das Wort Sperrung schon mit dem Namen Feldberg/Taunus in Zusammenhang gebracht wurde, wäre es sehr verwunderlich wenn wir uns täuschen würden.

Vor einigen Jahren hätte ich als Referent noch gesagt, okay, die nehmen uns Ernst. Die Verwaltung möchte eine Unterstützung durch engagierte, ehrliche Motorradfahrer die wissen wo es lang gehen könnte!

Aber nachdem ich dieses Ehrenamt über 10 Jahre schon innehabe, weiß ich dass dem sehr wahrscheinlich nicht so ist.

Bei “neuen Problemstrecken” trifft der gute Wille oft zu. Aber bei solch langwierigen schon fast 2 Jahrzehnte schwelenden Abschnitten?

Warum ist man nicht vor langer Zeit schon auf uns zu gekommen?

Die Flyer für die Demonstartion am 16.06.2019 sind online und können hier (Flyer I) und hier (Flyer II) runtergeladen werden!

Die Gespräche mit den Behörden sind weitestgehend abgeschlossen, so das wir nun in die logistische Planung einsteigen können.

Mindestens ein Truck muss gebucht werden, als Bühne.

Eine gewisse Anzahl von Toilettenwagen / Dixies muss bestellt werden.

Mindesten eine (besser 2) Beschallungsanlagen werden benötigt.

Natürlich müssen wir noch dafür sorgen, dass keiner verhungert oder verdurstet 😉

Ihr seht es gibt einiges zu tun.

Wenn uns jemand unterstützen möchte, gibt es mehrere Wege:

Verteilung der Flyer im Großraum Taunus Flyer und Versand natürlich kostenfrei!

Anmeldung als Helfer/Ordner auf der Veranstaltung am 16.06.2019

Anmeldung für Mithilfe bei der Organisation im Vorfeld

Bereitstellung von Material (Truck; WC; PA Anlage oder ähnlichem)

Leider hat uns die Biker Union, die wir auch um Teilnahme an der Demo gebeten haben, einen Korb gegeben.

Der BVDM kämpft gegen Streckensperrungen für Motorradfahrer

Wir kämpfen gegen eine dauerhafte Sperrung am Feldberg!

Wir, der BVDM e.V., werden gegen die Testsperrung nicht klagen, da es keine Aussicht auf Erfolg hat. Einen Test zu beklagen ist äußerst schwierig!