Update zur Streckensperrung Nordhelle Herscheid NRW 06.06.2019 Status Klage gewonnen #00820

Streckensperrung für Motorradfahrer an der Nordhelle (L 707) rechtswidrig

http://www.ovg.nrw.de/behoerde/presse/pressemitteilungen/23_190607/index.php

Im April 2018 wurde die Nordhelle für Motorradfahrer gesperrt.

Das Bergische Anlassen 2018 wurde zu einer eindrucksvollen Demo gegen diese und alle anderen Sperrungen! 1300 fahrende Teilnehmer und gut 1800 Teilnehmer auf der Abschlusskundgebung setzten ein Zeichen.

Im Mai 2018 entschied das Verwaltungsgericht Arnsberg, dass es eine Gefährdung an dieser Strecke sehe aber die Sperrung nicht verhältnismässig sei. Unserem Eilantrag wurde stattgegeben.

Der Märkische Kreis legte vor dem Oberverwaltungsgericht Münster Beschwerde gegen das Arnsberger Urteil ein.

Am 06. Juni 2019 entschieden die Richter des OVG in Münster zu unseren Gunsten.

4 Gedanken zu „Update zur Streckensperrung Nordhelle Herscheid NRW 06.06.2019 Status Klage gewonnen #00820

  1. Schön, dann bleibt es da weiter laut. Ich war an einem Sommertag auf dem großen Parkplatz, so eine Truppe von 30 Leuten vorwiegend aus Bochum, deren Sprache ich meist nicht verstand, da ich kein Libanesisch spreche, waren auch da. Aber der Begriff „beste Strecke“ fiel und scheint sich rumgesprochen zu haben.
    An dem Sonntag war keine Polizei da, also wurde entsprechend aufgedreht, immer wieder rauf und runter, auf einem Rad usw. – und nein. Ich habe da persönlich nichts gesagt, da ich Realist bin.
    Die älteren, vernünftigen Biker wissen genau, was für eine Klientel auch angezogen wird.

    An den richtig schönen Sonntagen klingen die Gegenden wie Hornissenansammlungen. Da tun mir die Anwohner Leid, die wünschen sich sicher Dreckswetter.

    Alles, was zu gehäuft auftritt, ist einfach schei**.

  2. Bin mit meiner Frau und unseren E-bikes am 21.05.2020 bei herrlichen Wetter die L 707 von Herscheid Richtung Valbert gefahren. Ich habe hinterher aufgehört die Maschinen zu zählen, aber bei allen hatte man den Eindruck, der Teufel sitzt denen im Nacken. Der absolute Hammer war 3 Biker, die über den gesperrten Parkplatz reinkamen und am Ausgang gewendet um dann mit hochgedrehten Motor wieder Richtung Herscheid davon rasten. Auf dem Hinterrad versteht sich. Es ist dann traurig, das solche Raser die gesamte Bikerschaft ins schlechte Licht setzen. Man kann auch vernünftig fahren, ohne andere groß zu belästigen. PS habe fast vergessen, das in Kurven längs der Versesperre durch die Schräglage die Biker auch mir relativ nahe gekommen sind. Da war kein Meter Abstand, lt. neuer Verkehrsordnung sollen 2Meter zwischen Auto oder Motorrad sein. Übrigens sind dort Tempo 50 angesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.