Evinghausen: Kaffee statt Knöllchen

Für das Wochenende 17. bzw. 18.08.2018 war für die L87 in Evinghausen eine „Kaffee statt Knöllchen“ Veranstaltung geplant. Da die Wetteraussichten bescheiden waren, wurde am Freitag vorher eine telefonische Abstimmung gemacht. Dabei einigten wir uns auf Samstag, da zu der Zeit das Wetter nicht ganz so schlecht sein sollte.

Pünktlich um 11 Uhr stand der Pavillion und auch der Kaffee war fertig. Anwohner und Polizei waren gemeinsam mit unserer Crew vor Ort. Einzig die Motorradfahrer fehlten. Es dauerte fast 25 Minuten bis die erste Motorradfahrerin angehalten werden konnte. Diese nette junge Frau hatte aber die Absicht von vornherein gehabt, uns mit ihrer MT 07 zu besuchen. Sie gehörte zu den Mitarbeitern der Verkehrswacht. 🙂

Bis 11.40 Uhr war dann wieder Untätigkeit angesagt, jedoch entwickelten sich gute und konstruktive Gespräche zwischen den Menschen.  Dann wurde durch die Polizei eine Gruppe von fast 15 Maschinen herausgewunken.

Nach einer Infoansprache des BVDM warum und wieso, zauberte sich ein Lächeln auf die Gesichter der Motorradfahrer. Eine Betriebsausflug wie sich herausstellte, man war sich keiner Schuld bewusst und war ob der Kontrolle zuerst erstaunt. Jedoch hatte die Truppe sowieso vorgehabt eine Kaffeepause zu machen und so kam die Anhalte Aktion sehr gelegen. Neben den üblichen Benzingesprächen zeigten sich die Fahrer und Fahrerinnen sehr offen über das Anliegen der Anwohner und waren erstaunt, als sie die Unfallzahlen an der L87 hörten. Dieses Strässchen soll soviel Gefahrenpotential haben? Nach etwas mehr als einer halben Stunde verließen die Motorräder den Parkplatz wieder und zogen weiter.

Bis 14.30 Uhr kamen dann immer wieder Einzelfahrer sowie kleine Gruppen vorbei. Fast alle nahmen die Einladung auf einen Kaffee an und blieben eine Zeitlang.

Besonders hervorheben muss man zwei junge Fahrer aus der näheren Umgebung. Diese blieben sehr lange und hatten auch gute Vorschläge zu machen, wie die Situation entschärft werden könnte.

 

MiWi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.