STRECKENSPERRUNGEN – POLITIKER SOLLEN FARBE BEKENNEN.

STRECKENSPERRUNGEN – POLITIKER SOLLEN FARBE BEKENNEN. Und dies bitte vor der Wahl, damit Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer wissen woran sie sind, wenn sie in der Wahlkabine stehen. Auf den Brief des BVDM e.V an alle Parteien im Hochtaunuskreis, mit 4 konkreten Fragen, zu dem Thema Streckensperrung rund um den Feldberg/ Hochtaunus, kommen die ersten Antworten zurück. Eine Partei aus Oberursel (eine wichtige Anrainer-Gemeinde an einer der beliebtesten Motorradstrecke) hat sich sogar in der Presse geäußert. Lest selbst:

2 Gedanken zu „STRECKENSPERRUNGEN – POLITIKER SOLLEN FARBE BEKENNEN.

  1. Nun , die Grünen haben ja klar Stellung bezogen: Sie wollen die Tiroler Standgeräuschregelung, die ja jetzt als EU Konform bestätigt wurde, übernehmen. Was mich bei aller Unsinnigkeit dieser Regelung am meistenm stört, ist , daß die Regelung nur für Motorräder Gültigkeit hat und nicht für Autos. Als Demokrat kann ich nicht einsehen, daß eine solche Ungleichbehandlung rechtens sein kann.

    • Lieber demokratischer Klaus,
      vielleicht liegt das daran, dass Motorräder das Straßenverkehrsmittel sind, das die höchsten Motordrehzahlen erreicht und damit die höchste Motorengeräusch-Kulisse?

      Das bestätigen auch die „Experten“:
      https://www.motorradfrage.net/frage/bei-welcher-drehzahl-schalten

      Wenn Du deinen PKW mit 6000 Umdrehungen fahren wolltest, solltest Du frühzeitig anfangen, für den nächsten zu sparen…

      Mach doch mal einen Vorschlag, wie es besser ginge…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.