ORT DER SEHNSUCHT „ISLE OF MAN“

ORT DER SEHNSUCHT „ISLE OF MAN“. Im Jahr 2016 waren wir letztmals dort: Auf der „Isle of Man“, zeitglich zur „Classic TT“. Für uns Motorradfahrerinnen und -fahrer ist die Isle of Man nicht nur „Kult“, nicht nur „Mekka“.

 

Es ist im Wortsinn „heiliger Boden“. Eingeweiht in 1907, ist es noch heute Ort der anspruchsvollsten, spannendsten Motorradrennen weltweit. Die Motorrad-Marken, die Fahrer, die dort gewinnen sind die Helden unserer Freiheit unseres Lebensgefühls unserer Identität. Leider hat in 2019 „Corona“ verhindert, dass ein zweiter Besuch stattgefunden hat. Die Insel (und UK) ist auch touristisch interessant. Sandstrände, schöne Hotels oder Campingplätze, traumhafte Landstraßen – Ja, die „Rennstrecke“ – eine Landstraße, kann selbst verständlich befahren werden (Achtung Verkehrsregeln beachten!). Bleiben muss man dort eine Woche um nicht nur das Rennen, sondern auch die Schönheit der Insel zu erleben. Die Menschen dort sind freundlich, nett, sie verkörpern und leben ihre Unabhängigkeit. Einzigartig in Europa.

 

Hier drei Filme, die alles und viel mehr sagen als ich erzählen kann (Die Reihenfolge der Filme enthält eine Dramaturgie, daher in dieser Reihenfolge betrachten):

https://www.youtube.com/watch?v=u4aZ3crtmVI

https://www.youtube.com/watch?v=zbaO8mzByvw

https://www.youtube.com/watch?v=D3Ck0R1Ha_8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.